Filtern nach

Kandahar

Kandahar-Abfahrt Garmisch Um- und Ausbau

Fotos vom umstrittenen Umbau der Kandahar-Abfahrt in
Garmisch-Partenkirchen aufgenommen 2. Juli 2009


Zu den anspruchsvollsten Ski-Rennstrecken weltweit gehört die
Kandahar-Abfahrt in Garmisch, am Kreuzeck im Wettersteingebirge.
Anlässlich der Olympischen Winterspiele 1936 wurde die Kandahar-Abfahrt
angelegt.
Um den aktuellen Sicherheitsstandarts gerecht zu werden, wurde die gesamte
Rennstrecke von 2007 bis 2010 für die Ski-WM 2011 umgebaut. Im ersten
Bauabschnitt wurde FIS-Schneise von 16 auf 39 Meter verbreitert.
Die Damen- und Herrenabfahrt wurde fast vollständig getrennt und zwei
Wasserspeicherteiche errichtet. Diese zwei Teiche liefern das Wasser für
die Beschneiung der Wettkampfpisten.
Oberhalb der Trögelhütte wurde ein 90 Meter langer und acht Meter breiter
Tunnel unter der Rennpiste als Querverbindung in den Hang gebaut.
Auch die Kreuzjochbahn , der „Kandahar-Express“ wurde aufwändig ausgebaut
und der neue Vierer-Sessellift kann bis zu 2000 Personen pro Stunde auf die
neue Bergstation befördern.
Naturschützer und Gegner der massiven Landschaftszerstörung konnten den
Umbau der Kandahar nicht aufhalten – etwa 16 ha wervoller Berg- und
ausgewiesener Schutzwald wurden gerodet.


© pix4print.de   Fotos aus den Bayerischen Alpen für Tourismus

Kandahar

162 Artikel gefunden

1 - 12 von 162 Artikel(n)

Aktive Filter